Pflegekassenleistungen



Pflegestufe Pflegegeld(monatlich) 2013 Pflegegeld bei z.B. Demenz ab 2013
0. 120 € (bisher0 €)
I. 235 € 305 € (bisher 235 €)
II. 440 € 525 € (bisher 440 €)
III. 700 € 700 € (keine Änderung)


Pflegestufe Sachleistung(monatlich) Sachleistung z. B. bei Demenz
0. 225 € (bisher 0 €)
I. 450 € 665 € (bisher 450 €)
II. 1.100 € 1.250 € (bisher 1.100 €)
III. 1.550 € 1.550 € (keine Änderung)
Härtefall 1.918 €


Verhinderungspflege I.-III. 1.550 € pro Jahr
Kurzzeitpflege I.-III. 1.550 € pro Jahr


Vollstätionäre Pflege I. 1.023 €
II. 1.279 €
III. 1.550 €




Wie viel Pflegegeld kann ich erhalten?

Versicherte erhalten Pflegegeld, wenn die Pflege durch selbst beschaffte Personen, z.B. Angehörige, in geeigneter Weise übernommen wird. Ausbezahlt wird dann die häusliche Pflegetätigkeit erfordert einen hohen Einsatz der Pflegeperson. Diese Leistungsbereitschaft wird anerkannt und gefördert: durch weitere Leistungen zur sozialen Sicherung der Pflegeperson.

Pflegesachleistung

Diese werden von einem Pflegedienst, der die Leistungen in der häuslichen Umgebung erbracht hat und einen Versorgungsvertrag mit der Pflegekasse hat, direkt abgerechnet. Beträge der Pflegesachleistungen siehe auch Leistungen der Krankenkassen.

Pflegehilfsmittel

Die Kosten hierfür werden übernommen, wenn sie nicht bereits durch einen anderen Leistungsträger gewährt wurden. Unter Pflegehilfsmitteln versteht man z.B. Gehwagen, Toilettenstuhl, Badewannenlifter, Pflegebett etc.. Hierzu benötigen Sie in der Regel eine Hilfsmittelverordnung Ihres Hausarztes. Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gerne!

Zuschüsse zur Wohnraumverbesserung

Die Krankenkassen zahlen unter bestimmten Voraussetzungen pro Gesamtmaßnahme bis zu 2.257,00 Euro, damit die Pflege in der häuslichen Umgebung besser gewährleistet werden kann. Anträge fordern Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse an.